Sandra Dolby verbessert ihre Bestzeit

Perfekte Bedingungen fanden die Teilnehmer der Leichtathletik-Rheinlandmeisterschaft der Senioren im Birkenfelder Stadion am Berg vor. Das Wetter passte, und die Organisation, für die die Leichtathletik-Vereine des Kreises unter Federführung des TV Oberstein verantwortlich zeichneten, funktionierte reibungslos. Und so war der Boden für ausgezeichnete Leistungen bereitet. 
Für Sandra Dolby (W40/VfR Baumholder) war Kerstin Alt (VfL Algenrodt) wichtig. „Wir haben uns schon ein bisschen gezogen“, erklärte die Läuferin des VfR Baumholder, die in einem spannenden Schlussspurt mit Mühe und einem Schritt Vorsprung Gesamtrang drei und Platz zwei ihrer Altersklasse gegenüber Monika Kracke behauptete. „Ich habe sie an der Schulter gespürt und wusste beim Zieleinlauf nicht, ob ich jetzt schneller als sie war oder nicht“, erzählte Sandra Dolby. Allerdings war ihr die Platzierung nach eigenem Bekunden nicht so wichtig. „Entscheidender für mich ist die Zeit, und in dieser Beziehung habe ich mich verbessert.“ Als Vizemeisterin durfte Sandra Dolby dann auch auf das Podest.

Zurück